In Folge 5 rede ich mit Hans Hosten über sein Jurastudium an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er erklärt mir, mit welcher Denkweise Juristen vorgehen, was der Unterschied zwischen Öffentlichem und Zivilrecht ist und wir klären auf, ob wirklich alle Jurastudenten Polohemden tragen.

02.07.2014 47 Minuten

zu hören:

avatar Jonas Schönfelder Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Paypal.me Icon
avatar Hans Hosten

Shownotes:

Begrüßung

00:00:00

diesmal zu Gast: Hans Hosten

Jurastudium im Kurzüberblick

00:00:15

Rechtswissenschaft — "Manchmal klingt Rechtswissenschaft besser und manchmal Jura." (Hans)

Vor dem Studium

00:01:40

Hans hat ein Krankenpflegerpraktikum in Ecuador gemacht

Studienort Berlin

00:04:20

Hans hat zuerst in Bonn studiert — Universität Bonn

Humboldt-Universität zu Berlin

00:06:15

Humboldt-Universität — Webseite der HU — Exzellenzinitiative an der HU

Zulassungsbeschränkungen

00:08:09

Numerus Clausus — Übersicht: NC im Studiengang Rechtswissenschaft — NC im Studiengang Rechtswissenschaft an der HU zuletzt bei 1,6

Vorurteile gegenüber Jurastudenten

00:10:37

Nicht alle Jurastudenten tragen Polohemden

Studieninhalte

00:13:43

Juristenausbildung in Deutschland — Studiengang der Rechtswissenschaft an der HU — "Man muss erstmal verstehen, was Gesetze sind und wie sie funktionieren." (Hans) — "Das ist auch so ein Vorurteil, dass man Gesetze auswendig lernen muss. Das stimmt überhaupt nicht." (Hans) — Fallbeispiele — Rechtsauslegung — Öffentliches Recht — Zivilrecht

Prüfungen

00:33:40

Jurastudium mit Abschluss B.A. — Jurastudium mit Abschluss Staatsexamen — Erste Juristische Prüfung (1. Staatsexamen) — Referendariat — Zweite Juristische Prüfung (2. Staatsexamen) — Benotungssystem

Beschäftigungsmöglichkeiten nach dem Studium

00:41:08

Rechtsanwalt — Staatsanwalt — Richter — Notar — höherer Verwaltungsdienst — Politik — Gerhard Schröder — Guido Westerwelle — Wirtschaft — Journalismus